Archive for the ‘Bewerbungsfotos Stuttgart’ Category

Bewerbungsfotos Stuttgart – wirklich sehen was man bekommt –

Besonders auch bei den Bewerbungsfotos mit Businesshintergrund bieten wir eigens einen speziellen Service an: Sie können diese Bilder bei uns mit natürlichem Licht und realen natürlichen Umgebungen aufnehmen. Dadurch wirken diese Bilder besonders authentisch und stark. Im Vergleich zu einem künstlich montierten Bild um Welten besser. Und Sie sehen direkt, wie das fertige Bild aussieht. 

_________________

bewerbungsfotos schorndorf

bewerbungsfotos stuttgart

__________________________

Gleich sehen, was man bekommt

Ich finde es aus Kundensicht immer wichtig, dass man gleich sieht, was man für ein Bewerbungsfoto bekommt. Selbst als Fotoprofi fällt es schon schwer, sich vorzustellen, wie ein Bild mit einem fotomontierten Hintergrund schlussendlich aussieht. Wie es dann erst für einen Laien ? Sie sehen bei uns immer Ihr fertiges Bild direkt vor Ort, sodass Sie eine realistische Entscheidung zum Bild fällen können.

__________________________

Bewerbungsfotos Stuttgart – so individuell wie die Menschen –

Meist denkt man bei Bewerbungsfotos an Standard-Outfits. Oft ist das auch sinnvoll und gut so. Doch ich freue mich auch immer, wenn meine Kunden ein besonderes Outfit mitbringen. Man sagt nicht umsonst, Kleider machen Leute.

 

In einigen Berufsfeldern ist das in jedem Falle sinnvoll, da hier nicht die klassischen Bewerbungsoutfits getragen werden – wie zum Beispiel IT-Berufe, Design- oder Architektur- berufe oder pädagogisch-therapeutische Felder. Hier lohnt es, sich kurz Zeit zu nehmen, um über ein gutes passendes Outfit nachzudenken.

______________

 

bewerbungsfotos_it_stuttgart bewerbungsbilder stuttgart

 

Entspannte Studioatmosphäre – Outfitwechsel möglich

Selbstverständlich können Sie sich bei uns auch umziehen, sodass Sie ein anderes Outfit antesten können. Meist berate ich meine Kunden zu Beginn des Shootings, welche Kleidung für welchen Bildstil und für Ihre Person am besten passen kann.

In ungestörter Atmosphäre – ohne den sonst üblichen Studiomassenbetrieb – können Sie so die Bewerbungsfotos aufnehmen, die Sie sich wünschen. Zum Thema Outfit findet Ihr auch zahlreiche Bildbeispiele auf meiner Bildergalerie für Bewerbungsfotos.

 

__________________

Autor: Bewerbungsfoto Stuttgart Wolfgang Sperl

Award Winning Photography

 

Bewerbungsfotos Stuttgart – Wie läuft so etwas ab ? –

Ablauf eines Shootings für Bewerbungsfotos

Jeder Termin für Bewerbungsfotos läuft ein wenig anders ab, da jeder Bewerber unterschiedliche Präferenzen hat. Doch meist beginnt es mit dem Telefonat vorab, sodass ich schon am Telefon die Zielsetzung des Shootings erfahre und dabei nebenbei der Interessent mich als Fotograf schon kennen lernt. Dann vereinbaren wir einen Termin für das Shooting, bei dem die Person in ruhiger konzentrierter Atmosphäre aufnehmen kann. Zu Beginn des Shootings sondiere ich oft vorab die Kleidung, die optimal für den jeweiligen Bildstil gut passt und spreche Empfehlungen aus.

 

Bewerbungsbilder Stuttgart

 

Auch ein Kleidungswechsel ist möglich

Im Grunde reicht eine gute passende Kleidungskombination, dann kann man schon sehr viele gute Bilder aufnehmen. Manchmal ist es jedoch angebracht, eine kleine Auswahl mitzubringen, jedoch nicht den gesamten Kleiderschrank, da dies sonst zu viel Zeit in Anspruch nimmt. Im nächsten Schritt bespreche ich die Bildstilistik und Ausdrucksformen und wir starten locker mit den ersten Aufnahmen. Zwischendurch analysieren wir eventuell erste Bilder, sodass man einen Abgleich hat. Eventuell wechseln wir die Kleidung zwischendurch für einen anderen Look.  Im Anschluss an das Shooting gehen wir noch in die Analyse des Bildmaterials, sodass der Bewerber professionelles Feedback für seine Bewerbungsfotos hat. Die gesamte Anzahl der Fotos wird dann per email als Proof versandt, sodass Sie in Ruhe zuhause Ihre Favoritenbilder auswählen können.

 

Vorbereitung

Bitte bereiten Sie sich möglichst gut auf das Shooting vor, indem Sie sich schon zuhause am Spiegel Gedanken über Ihre gewünschte Kleidung machen. Stellen Sie sich vor den Spiegel und stellen sich einen typischen Ausschnitt für Bewerbungsfotos vor. So können Sie einschätzen, wie Ihre Kleidung nachher auf einem Bild wirken wird. Sie sollten Ihre Kleidung in bestem Zustand mitbringen, das heißt konkret am besten gebügelt. Ein stabiler Hemd- und Blusenkragen ist immer von Vorteil. Sie können sich auch überlegen, ob Ihr Haarschnitt / -länge noch gut passt für das Bild. Eventuell lohnt sich noch ein kurzer Besuch beim Friseur vorab. Wir haben übrigens einen sehr netten Friseur – Jens Brosch – direkt bei uns um die Ecke, der auch schon sehr früh morgens Haarschnitte anbietet.

 

______________________________________________

Wolfgang Sperl –  bewerbungsfoto-stuttgart.de

Vereinbaren Sie Ihren Termin unter:  0711-4703661

 

 

 

Sich bewerben – aber richtig !!!

Wer sich bewirbt, der macht Werbung – und zwar für sich selbst. Und ich sage gleich an dieser Stelle: Hoffentlich richtig gute Werbung, die Personalentscheider anspricht und zu einer Einladung oder zu einem Gespräch bewegt. Dann ist der erste Schritt gelungen. Die gesamte Bewerbung ist mit Anschreiben, evtl. Deckblatt, CV / Lebenslauf und weiteren Infos schon ein kleines Werk, das sich lohnt, genauer anzuschauen, bevor man es wegschickt.

Klar, wer eine Programmiersprache beherrscht, die gerade auf der Welt sonst keine andere Person beherrscht,  muss keinen besonderen Aufwand betreiben. Name, Bild drauf und Telefonnummer hinterlassen. Die Welt wird sich schon melden. Aber für alle anderen Sterblichen unter uns, die sich gemeinsam mit anderen auf eine interessante Stelle bewerben, sollten ein paar Grundsätze beachten. Ich habe Euch einen kleinen Ausschnitt dazu, hier in Kürze zusammengestellt:

 

Bewerbungsbilder Stuttgart

Bewerbungsfotos Stuttgart Bewerbungsbild

 

Die ersten Sätze des Anschreibens

Es ist wie bei einer guten CD. Der erste Song ist nicht ganz unwichtig. Mit dem beginnt alles und man gewinnt schnell einen ersten Eindruck der Musik. Vergleichbar ist das mit den ersten Sätzen eines Bewerbungsanschreibens. Hier kann gleich zu Beginn Interesse wecken oder man kann ein langes Gähnen im Gesicht des Personalers erzeugen. Sätze, die sie / er schon hundert mal gelesen hat. Wer es hier schafft, vielleicht mit einer besonderen Ouverture gleich zu Beginn das Interesse zu wecken, der sammelt in jedem Falle Interessepunkte. Es ist vergleichbar mit einem interessanten stimmigen Bewerbungsfoto. Das zieht ebenfalls die Aufmerksamkeit an und man merkt sich die Person schon einmal vorab.

 

Bild auf Deckblatt oder Lebenslauf ?

Das Deckblatt gibt es ja nun schon seit einigen Jahren und erfreut sich großer Beliebtheit, da es der eigenen Kreativität des Bewerbers Raum verleiht. Dennoch wird auch sehr oft das Bild im Lebenslauf – entweder ganz klassisch rechts oben – oder oben in der Mitte des Blattes platziert (besonders wenn es sich um ein interessantes Querformat handelt). Der Lebenslauf war lange Zeit relativ starr geprägt, hat sich aber im Laufe der Zeit – ähnlich dem Deckblatt – zu einem interessanteren abwechslungreichen Layout entwickelt.

 

Der Lebenslauf 

Die Ausbildung und Berufserfahrung mit weiteren Qualifikationen sind Ausgangsbasis des Lebenslaufs. Die wirklich wesentlichen Informationen sollten herausgearbeitet sein, verzichten Sie auf zu detaillierte Einzelinfos oder zu weit zurückreichende  Lebensdaten. Lücken im Lebenslauf sind grundsätzlich kein Problem, wenn man sie gut erläutern kann. Zum Thema Lebenslauf gibt es sehr gute Vorlagen oder Lektüre. Gegenlesen am Schluss macht in jedem Falle Sinn.