Archive for the ‘Bewerbungsbilder Stuttgart’ Category

Bewerbungsfotos für IT-Berufe

Als Bewerbungsfotograf bin ich der Meinung, man sollte Menschen auch für Bewerbungsfotos sehr individuell und persönlich fotografieren. Warum? Jede Person und jedes Berufsfeld hat doch sehr unterschiedliche Eigenschaften, die es zu berücksichtigen gilt.

 

Manchmal ist es ein schmaler Grad, auf dem man sich mit Outfit und Bild bewegt. Ein lockerer beruflicher Look sollte trotzdem professionell und selbstbewusst wirken.  Zumindest, wenn man beruflich langfristig etwas erreichen will. Ich habe das bei Mark Zuckerberg lange beobachtet und fand es sehr interessant und spannend,  wie er sich selbst inszeniert. Dabei habe ich festgestellt, dass es  bei Ihm eine sehr wohl überlegte Inszenierung seines Auftretens im Aussenbereich ist. Recht locker, aber doch immer auch professionell dabei wirkend. 

 

Bewerbungsfotos für IT Berufe

 

Bei IT-Berufen geht es meist etwas lockerer und kreativer zu. Das zeigt sich dann auch im beruflichen Outfit. Bei Bewerbungsfotos kann und sollte man das auch berücksichtigen. Das bedeutet jetzt im Umkehrschluss nicht, dass man in einem verwahrlosten Look ein unscharfes Bild mit einem Cocktail in der Hand zum börsenorientierten Unternehmen schicken sollte.

 

 

 

bewerbungsbilder stuttgart

 

____________

Autor:  Bewerbungsfotos Stuttgart – Wolfgang Sperl

 

Schmuck und Accessoires bei Bewerbungsfotos

Weniger ist manchmal mehr

Bei Bewerbungsfotos ist beim Tragen von Schmuck und Ketten tendenziell eher Zurückhaltung gefragt. Außer natürlich es handelt sich um einen Beruf in den Branchen Mode, Design und Kosmetik oder auch bei künstlerischen Berufen. Bei den meisten anderen Berufsfeldern sollte man sich schon überlegen, was man auf dem Bewerbungsfoto trägt. Denn sehr schnell wirken Bilder überladen.

Bewerbungsfotos Stuttgart

 

Akzente setzen

Oft ist die Variante ohne die Kette sogar wirkungsvoller. Doch wenn man sich für eine Kette beispielsweise entscheidet, so kann gut ausgewogene Akzente beim Schmuck die Kleidung gut ergänzen. Zum Beispiel bei einem weiteren Auschnitt, kann die Kette die größere Fläche etwas füllen. Trotzdem aber eher keine ganz dicke Kette verwenden. Das kann sonst zum totalen “Eyecatcher” werden, sodass der Blick nur noch auf die Kette fällt statt auf das Gesicht der Bewerberin. Man sollte sich auch immer ungefähr den Bildausschnitt eines Bewerbungsbilds vorstellen, um einschätzen zu können, wie der Schmuck oder Accessoires wirken. Wenn man vor dem Spiegel steht, sieht man meist viel mehr Körper als beim Bildausschnitt eines Bewerbungsfotos.

 

Bewerbungsbilder Stuttgart Fotograf

 

Weitere Tipps zu Bewerbungsfotos finden Sie in unserem Menu rechts oder hier:

_____________________________________________

Bewerbungsfotos Stuttgart by Wolfgang Sperl

www.bewerbungsfoto-stuttgart.de

 

 

 

Haare offen oder zusammengebunden – Bewerbungsfotos Stuttgart –

Bewerbungsfotos mit offenem Haar oder eher zusammengebunden ?

Wer diesbezüglich im Netz recherchiert findet sicherlich unterschiedliche Hinweise und Tipps. Sehr oft liest man, dass Frauen die Haare immer zusammengebunden haben sollten. Dieser Meinung schließe ich mich definitiv nicht an, da es immer auf den jeweiligen Typus ankommt. Manchen Gesichtsformen steht der Zopf oder das zusammengebundene Haar nicht gut und dann sollte man auch besser offenes Haar tragen.

Wichtig ist natürlich, dass die Haare gepflegt sind, die Augen gut sichtbar sind mit dem jeweiligen Schnitt und dass man sich vielleicht vorab schon Gedanken macht, wie man die Haare beim Bild genau tragen möchte. Hierbei kann ich beim Shooting allerdings auch unterstützend wirken. Es gibt verschiedene Varianten bei längerem Haar, die immer eine unterschiedliche Wirkung beim Bewerbungsfoto erzeugen.

 

Bewerbungsbilder Stuttgart

 

_____________________________________

Autor:  Bewerbungsfotos Stuttgart – Wolfgang Sperl

www.bewerbungsfoto-stuttgart.de

Bewerbungsfotos Stuttgart – Imageportraits

 

Ihre Bewerbungsfotos sind immer auch Ihre Imageportraits

Das Bild mit dem Sie sich bewerben, ist das Bild, das als Erstes von Ihnen in Erscheinung tritt – bevor Sie selbst zum Unternehmen zum Vorstellungsgespräch kommen.  Es ist vielleicht auch das Bild, das später in Ihrem Berufsportal wie Xing oder LinkedIn oder im Intranet des Unternehmens erscheint. Mit Ihrem Bild schaffen Sie ein Image von sich: Genau so möchten Sie im beruflichen Kontext wahrgenommen werden.  Zum Beispiel: Freundlich – kompetent oder Durchsetzungsstark, aber mit Lockerheit. Ein Bild kann hier sehr feine Nuancen transportieren.

 

Sich ein Bild von jemandem machen

Der Begriff “sich ein Bild von jemandem machen” kommt nicht von ungefähr. Wenn Sie sich vorstellen, Sie müssten anhand verschiedener Kriterien entscheiden, welche Personen Sie zum Gespräch einladen, so wird schnell klar, dass die Person selbst und damit zunächst Ihr Bild, ein entscheidender Faktor ist. Das betrifft zum Beispiel dann Fragen wie “Passt die Person ins Team ?” oder “Verkörpert der/die BewerberIn das Image unseres Unternehmens ?”.

 

Bewerbungsfoto Wissenschafler

 

Natürlichkeit und Authentizität

Manipulierte montierte Bilder versus natürliche authentische Bilder. Unsere Bewerbungsfotos stehen für Natürlichkeit und Authentizität. In heutigen Zeiten, in denen das Wort Manipulation schon sehr ungute Gefühle auslöst, sollte man auch schauen, dass die eigenen Bilder natürlich wirken. Die meisten Unternehmen sind sich auch dieser Wirkung bewusst. Wir bieten hierzu zum Beispiel bei dynamischen Hintergründen an, diese real auch so zu fotografieren und natürliches Licht einzusetzen. Das heißt konkret: Sie sehen schon direkt beim Entstehen das Ergebnis und es wirkt einfach viel natürlicher wie ein künstlich montiertes Bewerbungsfoto.

 

Hier geht´s  ZUR BILDERGALERIE

 

________________________________

Bewerbungsfotos Stuttgart – Wolfgang Sperl –