Posts Tagged ‘Fotograf’

Das Bewerbungsgespräch – wie erscheine ich

Bewerbungsfotos Stuttgart

Bewerbungsfotos Stuttgart

 

Fallbeispiel: Im letzten Jahr hatte ich eine Kundin, die bei einem vorigen Bewerbungsfoto-Shooting in einem anderen Studio Ihre Brille abnehmen sollte. Und so entstand das Bild schließlich auch ohne Brille. Gleich vorab: Dies würde ich niemals einem Kunden empfehlen. Trägt jemand die Brille den ganzen Tag über, so ist diese auch eine Art persönliches Erkennungsmerkmal.

Nun wieder zum Fallbeispiel: Die Kundin wurde daraufhin (mit dem Bild ohne Brille) zum Bewerbungsgespräch eingeladen, soweit so gut. Doch im Gespräch malte der Personaler mit einem dicken Edding-Stift eine Brille auf das Bewerbungsfoto. Vermutlich nicht bös gemeint, sondern einfach, weil er sehr irritiert war. Doch die Bewerberin war in diesem Moment völlig von der Rolle und das Bewerbungsgespräch verlief nicht sehr erfolgreich.

 

Die Wirkung ist eine andere

Wer einmal den Test vor dem Spiegel macht, erkennt sehr schnell, dass da nicht nur etwas fehlt, sondern, dass mit oder ohne Brille gleich eine ganz andere Ausstrahlung erzeugen. Daher sollte man, wenn man auf dem Bewerbungsfoto keine Brille trägt, konsequenterweise auch beim Bewerbungsgespräch auch keine tragen. Dann irritiert man sein Gegenüber nicht und das schafft in jedem Falle eher Sympathie als eine Irritation.

Ähnlich ist das auch mit dem Haarstyling. Die Wirkung von offenem Haar und einem Zopf ist meist eine völlig andere. Daher macht es auch in diesem Fall Sinn, ähnlich oder gleich zum Gespräch zu gehen, wie man sich auf dem Bewerbungsfoto gestylt hat. Damit schafft man beim Gegenüber keine unnötige Verunsicherung und der Sympathiefunke springt vielleicht direkter über.

 

bewerbungsbilder stuttgart

 

____________________________________

Autor: Wolfgang Sperl – Bewerbungsfoto Stuttgart

www.bewerbungsfoto-stuttgart.de

Bewerbungsfotos für IT-Berufe

Als Bewerbungsfotograf bin ich der Meinung, man sollte Menschen auch für Bewerbungsfotos sehr individuell und persönlich fotografieren. Warum? Jede Person und jedes Berufsfeld hat doch sehr unterschiedliche Eigenschaften, die es zu berücksichtigen gilt.

 

Manchmal ist es ein schmaler Grad, auf dem man sich mit Outfit und Bild bewegt. Ein lockerer beruflicher Look sollte trotzdem professionell und selbstbewusst wirken.  Zumindest, wenn man beruflich langfristig etwas erreichen will. Ich habe das bei Mark Zuckerberg lange beobachtet und fand es sehr interessant und spannend,  wie er sich selbst inszeniert. Dabei habe ich festgestellt, dass es  bei Ihm eine sehr wohl überlegte Inszenierung seines Auftretens im Aussenbereich ist. Recht locker, aber doch immer auch professionell dabei wirkend. 

 

Bewerbungsfotos für IT Berufe

 

Bei IT-Berufen geht es meist etwas lockerer und kreativer zu. Das zeigt sich dann auch im beruflichen Outfit. Bei Bewerbungsfotos kann und sollte man das auch berücksichtigen. Das bedeutet jetzt im Umkehrschluss nicht, dass man in einem verwahrlosten Look ein unscharfes Bild mit einem Cocktail in der Hand zum börsenorientierten Unternehmen schicken sollte.

 

 

 

bewerbungsbilder stuttgart

 

____________

Autor:  Bewerbungsfotos Stuttgart – Wolfgang Sperl

 

Schmuck und Accessoires bei Bewerbungsfotos

Weniger ist manchmal mehr

Bei Bewerbungsfotos ist beim Tragen von Schmuck und Ketten tendenziell eher Zurückhaltung gefragt. Außer natürlich es handelt sich um einen Beruf in den Branchen Mode, Design und Kosmetik oder auch bei künstlerischen Berufen. Bei den meisten anderen Berufsfeldern sollte man sich schon überlegen, was man auf dem Bewerbungsfoto trägt. Denn sehr schnell wirken Bilder überladen.

Bewerbungsfotos Stuttgart

 

Akzente setzen

Oft ist die Variante ohne die Kette sogar wirkungsvoller. Doch wenn man sich für eine Kette beispielsweise entscheidet, so kann gut ausgewogene Akzente beim Schmuck die Kleidung gut ergänzen. Zum Beispiel bei einem weiteren Auschnitt, kann die Kette die größere Fläche etwas füllen. Trotzdem aber eher keine ganz dicke Kette verwenden. Das kann sonst zum totalen “Eyecatcher” werden, sodass der Blick nur noch auf die Kette fällt statt auf das Gesicht der Bewerberin. Man sollte sich auch immer ungefähr den Bildausschnitt eines Bewerbungsbilds vorstellen, um einschätzen zu können, wie der Schmuck oder Accessoires wirken. Wenn man vor dem Spiegel steht, sieht man meist viel mehr Körper als beim Bildausschnitt eines Bewerbungsfotos.

 

Bewerbungsbilder Stuttgart Fotograf

 

Weitere Tipps zu Bewerbungsfotos finden Sie in unserem Menu rechts oder hier:

_____________________________________________

Bewerbungsfotos Stuttgart by Wolfgang Sperl

www.bewerbungsfoto-stuttgart.de

 

 

 

Moderne Bewerbungsfotos – Bewerbungsfotos Esslingen –

Moderne Bewerbungsfotos sollten einen positiven interessanten Eindruck hinterlassen. Nicht übertrieben, sondern auf natürliche und authentische Weise. Wenn das gelingt, hat man einen guten Opener in seiner Bewerbung und tritt dem Personalentscheider auf Augenhöhe gegenüber. Ein Bild prägt sich einem immer sehr gut ein, darum sollte man hier gut überlegen, welches man für die Bewerbung einsetzt. Bzw. wie man sich mit seinen Bildern positioniert in beruflichen Netzwerken wie Xing oder LinkIn und natürlich im Bewerbungsschreiben.

 

bewerbungsbilder stuttgart esslingen

 

Bilder strategisch positionieren

Wer hier sogar strategisch vorgeht und sich auf dem Bewerbungsfoto und auf beruflichen Profilbildern von verschiedenen Seiten zeigt, kann ein größeres Spektrum der eigenen Person darstellen. Bei manchen Berufen, bei denen die Persönlichkeit zusätzlich noch eine größere Rolle spielt, wie zum Beispiel Vertriebsleute, Kommunikationsfachleute, Personaler, Projektmanager, sollte man diese Faktoren in jedem Falle beachten.

 

 


In unserem Studio in Stuttgart beraten wir Sie hierzu gerne ausführlich bei Ihrem Shooting.

Bewerbungsfoto Stuttgart – Ihre Nr. 1 in Sachen Bewerbungsfotos und Businessportraits

Machen Sie jetzt Ihren Termin unter 0711 – 4703661